Jährlich rekrutiert Bundeswehr 1700 Kindersoldaten

Zum Stichtag 1. November hatten 1576 Rekruten noch nicht ihren 18. Geburtstag gefeiert.

Die Cape Town Principles, und noch weitergehend die Pariser Prinzipien, bindende Erklärungen der UN-Generalversammlung, die die BRD zuletzt 2007 mitunterzeichnete, stellen aber klar, daß es keinerlei Rolle spielt, ob die Rekrutierung freiwillig oder unter Zwang geschah, ob der Jugendliche zur kämpfenden Truppe gehört oder nur Helferdienste leistet.

UNICEF, terre-des-hommes und amnesty international bezeichnen „alle Kämpfer und deren Helfer, die unter 18 Jahre alt sind“ als „Kindersoldaten“.

Wer sich wirklich fundiert über das Thema Kindersoldaten in der Bundeswehr informieren will, sollte unbedingt dieses Dokument lesen:
http://www.kindersoldaten.info/kindersoldaten_mm/downloads/Publikationen/Fakten+und+Hintergr%C3%BCnde+Minderj%C3%A4hrige+und+Bundeswehr.pdf

Hier zwei Berichte
https://www.welt.de/politik/deutschland/article159375716/Zahl-der-minderjaehrigen-Soldaten-steigt-auf-Rekordhoch.html
https://www.welt.de/politik/deutschland/article152417620/Sind-Minderjaehrige-bei-der-Bundeswehr-Kindersoldaten.html

Anmerkungen zu den erwähnten Werbefilmen in den N24 Filmen:
Ich kenne persönlich amerikanische Soldaten, die Ihre Kollegen in der Bundeswehr beraten in Sachen Rekrutierung und Werbung, die Handschrift der Amerikaner ist eindeutig zu erkennen.

 

 

Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird und zwar nicht von Einzelnen, sondern von der Masse, in Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten. Überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist.  Goethe zu Eckermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.